Dienstag, 26. Mai 2009

im naturmuseum st. gallen

zu dritt fuhren wir nach st. gallen und holten unsere restlichen werke wieder zurück  nach bern, die in der ausstellung: RABEN- SCHLAUE BIESTER MIT SCHLECHTEM RUF auf der verbindungsrampe zum kunstmuseum ausgestellt waren. 
die beiden bunten raben von dorentina und erzana schwebten immer noch hoch oben, die wollten einfach dort bleiben! können beide mädchen nun stolz erzählen, dass ihre werke jetzt dauerhaft in st. gallen ausgestellt sind :-))
bevor wir uns auf den rückweg machten haben wir uns eine mega feine coupe genehmigt, zum ersten x übrigens... echt. und wir hatten glück: wir kamen gerade noch knapp vor dem heftigen gewitterausbruch  zum auto zurück und der blitz auf der autobahn, hat bis heute noch keine rechnung hereingeflattert...   

fotos gucken und geschichten zuhören...

kürzlich waren wir mit adela zusammen auf einem fotoalbum-guckbesuch. war echt schön die vielen geschichten geschenkt erhalten zu haben! der tag war heiss, umso gemütlicher war's auf dem balkon, wo wir gleichzeitig fern sehen konnten. und marigona übte sich doch tatsächlich in französisch! 

Dienstag, 12. Mai 2009


Unter der Federführung von Konrad Tobler nimmt das geplante Kidswest-Buch allererste Konturen an.
Gross, klein, fein ... wie soll es sein ?

Freitag, 8. Mai 2009

zurück vom gemeinsamen besuch...

...und die kids und adela kamen sehr aufgestellt, mit viel sprühkraft von ihrem besuch für ihr projekt "Hier Oder Dort?" zurück ins atelier. die kids hat's gepackt, begeistert erzählen sie mir von ihren erlebnissen und wir sind auf laura's fotos sehr gespannt. 

kleiner einblick...

...hier ein kleiner einblick in erste impressionen, zahnloses krokodil und lachender mond. spannend wie sich die bilder der kids entwickeln.

Collagieren, Malen, Zeichnen...

Gestern nun durften die Kids auf die Fotos, Orte die sie rund um's kidswest Atelier herum selber auswählten und auch selber fotografierten, vielseitig bearbeiten. Alles war erlaubt: Ideen klauen, ihre gezeichneten Figuren ausschneiden und in die Fotos hinein montieren, darüber zeichnen, malen, hinein schreiben... Ilayda kam sogar mit gebrochnem Arm und alle waren sie gern ihre fürsorglichen Diener, Wasser wechseln, Pinsel waschen, Figürchen ausschneiden...    

"üses Tscharni" zur Ausstellung 50 Jahre Tscharnergut

Seit einiger Zeit arbeiten die kleineren KidsWest in einer Fantasie Werkstatt. Ausgehend vom Bilderbuch "Die Schmetterling Werkstatt" durften sie die Figuren die sie in Erinnerung behielten zeichnen und malen und selber neue Figuren dazu erfinden. Es entstand ein lustiges Kreaturen Kabinett. Letzte Woche nun holten wir in der Freizeitwerkstatt zur Jubiläums Ausstellung 50 Jahre Tscharnergut eine Tafel von 207x60cm ab. Schon da präsentiert sich ein Tatzelwurm der sich Richtung kidswest bewegt...  

Donnerstag, 7. Mai 2009

I am... We are... Ein Mädchenprojekt

die 7. INTERVENTION mit nesa gschwend ist ein kunstanimatorisches mädchenprojekt zum thema "ich bin... wir sind...". die mädchen hatten sehr viel spass in dem 4-tägigen, intimen workshop während den frühlingsferien. zum gleichen thema wird sie während ihrem atelier in residenz aufenthalt in indien den 2. teil, das gleiche projekt mit indischen mädchen durchführen. es ist vorgesehen, die beiden teile in einem 3. teil  in einer ausstellung zu zeigen...
jedenfalls werden sie auch an der abschlussveranstaltung des projekts INTERVENTIONEN "hierundort" im frühjar 2010 zu sehen sein...   

"Hier Oder Dort?", eine INTERVENTION mit KidsWest und Erwachsenen

in der 6. INTERVENTION realisiert adela picón AKTUELL in zusammenarbeit mit kindern und erwachsenen des tscharnerguts eine videoanimation, die dann auf e-boards im westside bern brünnen und im bahnhof bern öffentlich gezeigt wird. die vernissage findet am 21. juni ab 14h im quartier tscharnergut statt.

INTERVENTIONEN "hierundort" 2009 - Mit Gartentor

PLANSCHBECKEN IM TSCHARNI - oder neue Idee kreieren...

 Gartentor holt mit seiner “5. INTERVENTION” die  TIAG bei ihren “Vorhaben” ab, er will mit dem  brachgelegten Planschbecken arbeiten...




 Er startete die 5. INTERVENTION am 1. Mai und liess die  Kinder für sein Bewilligungsverfahren ihre Ideen  skizzieren... Wenn er nicht durchkommt damit, sammeln  sie einfach neue Ideen.



Leider wurde das Vorhaben in die Warteschlaufe verbannt und Gartentor erhielt keine Bewilligung. So haben wir uns beim brachliegenden Planschbecken versammelt und und er teilte den Kids die Hiobsbotschaft mit. Das Thema Bädele sollte nach dem Wunsch der Kinder halt anders umgesetzt werden... 



 Gartentor hatte im Quartier Tschanergut einen anderen Ort  gefunden, wo man gut bädele könne... Er führte die Kids  zum grossen Platz mitten im Tscharni.





Es soll also ein mobiles STRANDBAD in einer Kiste werden! Die Kids waren begesitert von dieser Idee und zählten alles was ihnen dazu in den Sinn kam auf und Gartentor machte Notizen...


 ...es soll viele grosse und kleine Planschbecken und ein  grosser Pool haben, ein paar lange Wasserschläuche und  Spritzdüsen, um darüber hüpfen zu können,  Wasserpistolen,  Wasserballone, Badespielzeug für die  Kleinen, Enteli, Ringli,  und alles was viel Spass macht!  Eine Pumpe zum Aufblasen  braucht es und einen  Gelatistand! Für die Eltern braucht es Liegestühle dass sie  sich ausruhen können und ein paar  Sonnenschirme, dass  sie nicht zu heiss bekommen... 
 Sasime sagte, es brauche ganz dringend auch Badeschildli  und Baderegeln:
 Dumme Leute sollen zu Hause bleiben
 Nicht spucken
 Nicht streiten
 Nichts ins Wasser werfen
 Nicht mit vollem Mund ins Wasser gehen
 Nicht ins Wasser pinkeln
 Babys nur mit Badewindeln 
 Nicht nackt herum springen
 Nicht mit Schuhen ins Wasser gehen
 Socken vor dem Baden ausziehen
 Einander nicht beschimpfen
 Bitte nicht stören
 Klauen verboten
 Bargeld nicht herumliegen lassen
 Abfall selber entsorgen
 Keine Haustiere mitnehmen
 Bitte keine Goldfischli aussetzen
 Kleine Kinder nicht unbeaufsichtigt im Wasser lassen
 Kopfsprung verboten
 Nicht in trübes Wasser springen!
 Flügeli nicht "güfele"!
 ACHTUNG: Nur für geübte Schwimmer!
 Tauchen nur auf eigenes Risko erlaubt
 Nur für Badehungrige!
 Hier nur für Sonnenhungrige!
 Nicht spritzen bitte!
 Hier Nichtschwimmerbecken
 Andere untertauchen verboten!
 Hunde dürfen nicht baden!
 Schokolade nicht an der Sonne liegen lassen
 Glace nicht im Wasser schlecken
 Nuggi nicht ins Wasser mitnehmen



Es entsteht eine also eine grosse Installation und das 
schönste Bädli von Bern. Eltern, Verwandte und Bekannte  herzlich ein, mit uns zusammenzuarbeiten. Komm heute   alleine oder mit Vater, Mutter, Tante, Onkel... 


Das Strandbädli wird am 22.8.2009 am 50 Jahre Tscharnergut Mieter Quartierfest eingeweiht. Kommt ALLE zum bädele!

Leider mussten wir dann ein Schild aufstellen:
Wegen zweifelhafter Witterung findet das Bädele heute nicht statt. Wir werden diese AKTION an einem
sonnigen Tag in einer Schule durchführen. Danke für ihr Verständnis. kidswest

Die mobile STRANDBAD Kiste wird ausgeliehen... 
Kontakt: mail@kidswest.ch










"isoliert" und ds Rösi vom Tscharni unter der Glashaube...

in der 4. INTERVENTION entstand mit martin loosli das isolierte RöSI, wovon es jetzt leider "nur" noch fotos- und videoaufnahmen gibt. die kids entwickelten eine lustige bilderbuchgeschichte dazu. es würde die kids mega freuen, wenn jemand eine kleine edition finanzieren könnte!

KIDSWEST BUNDESRATSFOTO 2009

2. Intervention "hierundort"


Dieses Projekt von Haus am Gern mit Rudolf Steiner und Barbara Meyer Costa war für die Kids West eine verrückte Reise von unten nach oben... Nach fleissigem Bleistiftspitzen und Unterschriften üben bleibt die Fahrt mit der Strechlimousine vom Tscharni auf den Bundesplatz, zum Medienhaus Bundeshaus für das Fotoshooting für das KIDSWEST BUNDESRATSFOTO 2009 für die Kids ein unvergessliches Erlebnis!

Haus am Gern hier  








Spiel&Aktion im Tscharni


die kids hatten in der 1. INTERVENTION mit kate burgener und den studentinnen des IVP NMS PHBern trotz eisiger kälte sehr viel spass in ihren projekten. die studentinnen waren erstaunt, wie experimentierfreudig und offen die kids waren. 

Mittwoch, 6. Mai 2009

Dieter Seibt "the tscharni angels" ...pixeln aus dem Paradiso

Aktion Storytellers wandern am Do. 26. 2. von 16h30 - 20h im Quartier Tscharnergut von Ort zu Ort 

Sie verkünden über Lautsprecher lautmalerische Klänge, improvisierte Texte, Aufrufe und Fragen...
Vernissage: 13. März 09 17h QZ im Tscharni Das Projekt wird mit Fotos und Videofilm, zusammen mit Bildern von den Kids aus dem Workshop „NasenGesichter“ mit Dieter Seibt gezeigt.

Die Kinder hatten mit dieser Aktion im öffentlichen Raum einen  R i e s e n s p a s s ! 



Klick auf's Bild = Vergrösserung




Die Fragen die sie den Passant_innen auf ihrem Weg, oder im Kiosk, im Restaurant oder in den Wohnblocks stellten, lauteten:

Sind alle Menschen auf dem Planet Erde "Planetarier"?
Auch in Afrika und Amerika?
Auch die Affen?
Welcher Firma gehört der Planet Erde?
Müssen wir unseren Planet beschützen?
Vor wem? Vor Was?
Was oder Wie machen Sie das?









Hier geht's zum Video the tscharni angels ...pixeln aus dem paradiso 

Ausgepowert, glücklich und zufrieden deponierten wir nach dem Rundgang durch das Tscharnergut Quartier die Requisiten im kidswestAtelier, der Robot war froh, sein steifes Kostüm endlich los zu werden. Dann begleiteten wir auch auf einem Rundgang alle Kids bis vor ihre Türen nach Hause. Das mögen die Kinder sehr gern, denn sie erzählen sich dann alles was sie erlebt und bewegt hatten... 

Unterstützt von:
Stadt Bern Direktion BSS, FONDATION Michèle Berset, SOLIDARITÄTSAUKTION.08, Reinhard und Partner, Planer + Architekten AG, westwind - KUNST WAGEN


Dienstag, 5. Mai 2009

3. INTERVENTION "hierundort".09 Mit Dieter Seibt

TSCHARNI BLUES - "the tscharni angels pixeln aus dem paradiso"


Storytellers Wanderung von Ort zu Ort und rundherum..., Begegnungen im öffentlichen QuartierRaum im Tscharnergut. 
ROBOT Tscharni (Marigona), SISTER HEIDI (ALBERTA) und  MISTER (ABDISHALAM). 



Alle drei Performerkids und die Radio-Reporterin treten in Begleitung der KidsWest an verschiedenen öffentlichen und privaten Orten im Tscharnergut auf. Was sie dem zuhörenden und zuschauenden  Publikum mitzuteilen haben, lautmalerische Klänge, improvisierte Texte, Aufrufe, Fragen etc., erfahren die Zuhörer aus dem Lautsprecher. Eine für diese Aktion aufgenommene CD wurde von Dieter Seibt mit den Kids in der Kunstwerkstatt produziert. Nach der Aktion verteilen die drei Einladungskarten zur Vernissage.

Eine Ausstellung mit Fotos und Videofilm, zusammen mit Bildern aus dem vorausgegangenen Workshop <<NasenGesichter>> mit Dieter Seibt, wird mit einer Vernissage am 13. März 2009 17h, im QZ-Tscharnergut eröffnet. Es wurde eine 3-er Serie Postkarten hergestellt.




Mit grosser Begeisterung gestalteten die Kids mit Dieter zusammen den Roboter, suchten nach Rollen und produzierten eine CD mit Plastikflöten, Rhythmikinstrumenten, Mundharmonikan und studierten den SUPERTSCHARNISONG ein... bevor sie sich dann mit all diesen Geschichten auf den Weg durchs Tscharnergut machten.






Und hier suchen und erfinden die Kids ihre Rollen und spielen vor der Kamera, die Kids lieben das alle heiss!






Klick auf's Bild = Vergrösserung



Und den Tscharnisong immer wieder üben, singen, Text besser lernen...









Schliesslich konnte der Song endlich mit dem Ganzen Plastikorchester zusammen geprobt werden... das war manchmal für die Kids lustiger als für Dieter!







...bis denn das Ganze so war, bis es Dieter gefiel und er die CD aufnehmen konnte! die Kids sagten, dass das ein  m e g a g e i l e s  Projekt sei! 

Die Aktion "...pixeln aus dem Paradiso" findet am Donnerstag, den 26. Februar von 16:30 bis 20 Uhr statt.

Kontakt: Dieter Seibt, Wylerringstrasse 7 3014 Bern